Einsatzvorbereitung – Das Outdoorseminar


 

Seien Sie auf Ihren Einsatz vorbereitet


zur Anmeldung

AUSBILDUNG FÜR HUMANITÄRE EINSATZKRÄFTE

AUF DEN NOTFALL VORBEREITET

Neben schneller Nothilfe in Katastrophenfällen und der Projektarbeit in Krisengebieten hat LandsAid seit vielen Jahren die Schulung und Vorbereitung von Einsatzkräften im Programm. Damit trägt der Verein dazu bei, dass Mitarbeiter von LandsAid und von anderen Hilfsorganisationen gut vorbereitet in ihren Einsatz gehen.

Während Ihres (bevorstehenden) Einsatzes sind Sie mit den Herausforderungen einer anderen Kultur, Klimazone, Sprache, Nahrung und dem Leben in einfachen Verhältnissen konfrontiert. Darüber hinaus werden Sie häufig in einem Team arbeiten, deren Mitglieder Sie nicht kennen und in dem man aufeinander angewiesen ist. Dazu kommen Krankheitsgefahren und Sicherheitsrisiken, und auch das Arbeiten in fremden, manchmal auf den ersten Blick nicht sinnvoll erscheinenden Strukturen. Stress und Konflikte innerhalb des Teams und nach außen sind vorprogrammiert und werden auch nie ganz auszuschließen sein. Wer gut vorbereitet ist, nimmt es gelassener, bleibt im Einsatz ruhig und stabilisiert das Team. In Extremfällen kann diese Umsicht akute Gefahren abwenden und Leben retten.

LandsAid bietet Ihnen bei der Einsatzvorbereitung die Unterstützung von erfahrenen humanitären Helfern an, gepaart mit dem Spezialwissen der Referenten.

Das Outdoor-Seminar „Grundlagen der humanitären Arbeit“ findet im Regelfall an zwei separaten Wochenenden statt. Gemeinsam erfolgt die Anreise zu einem Lagerplatz, an dem einsatznahe Bedingungen nachempfunden sind. In einem dafür errichteten Sanitätszelt findet der theoretische Unterricht statt, der regelmäßig durch praktische Einheiten ergänzt wird. Im zweiten Teil kommt ein aus der Praxis übernommenes Szenario hinzu, das als Rollenspiel durchgeführt wird und bei dem Sie als Teilnehmer die Möglichkeit haben, eigene Erfahrungen zu sammeln.

Dabei legen wir großen Wert auf eine ruhige, freundliche Atmosphäre. Sie können jederzeit unseren Ausbildern Fragen stellen oder sich mit anderen Teilnehmern austauschen. Wenn das Wetter mitspielt, haben Sie abends die Gelegenheit zum geselligen Beisammensein am Lagerfeuer.

Wir wollen Sie persönlich kennen lernen, denn wir haben wiederholt die Erfahrung gemacht, dass auf diese Weise Verständnis füreinander entsteht. Gerade in Notfällen und unter schwierigen äußeren Umständen ist eine gute Zusammenarbeit essenziell.

Jedes Volk, jeder Mensch ist anders, besonders und einzigartig. Man kann so viel voneinander lernen. Ich will jemand sein, der von anderen lernt und in anderen deren Potential erkennt und fördert, wo mir das möglich ist.Jochen Schuppener, Seminarleiter

Termine und Anmeldung

2017


  • Connector.

    "Grundlagen der Humanitären Hilfe" (Teil 2)

    Nur bei ausreichender Nachfrage bis 1. September 2017:

    13. – 15. Oktober 2017

zum Anmeldeformular
 

2018


  • Connector.

    "Grundlagen der humanitären Arbeit" (Teil 1)

    Frühling: 4. – 6. Mai 2018

zum Anmeldeformular
  • Connector.

    "Grundlagen der Humanitären Hilfe" (Teil 2)

    22. – 24. Juni 2018

zum Anmeldeformular