LandsAid e.V. - Auslandseinsätze

Ihr erster Schritt in Richtung Auslandseinsatz ist die Registrierung in unserer Datenbank.

Als Einsatzkräfte benötigen wir hauptsächlich die folgenden Berufsgruppen:

  • Projektleiter/innen mit Managementkenntnissen und F√ľhrungserfahrung
  • Projektassistenten/innen
  • B√ľrokr√§fte
  • Logistiker/innen
  • √Ąrzte/√Ąrztinnen, Zahn√§rzte/Zahn√§rztinnen
  • Psychologen/innen
  • Rettungsassistenten/innen, Rettungssanit√§ter/innen
  • Krankenschwestern/-pfleger
  • Hebammen
  • √úbersetzer/innen

(Bitte beachten Sie, dass wir keine Auslandspraktika anbieten.)

Sie haben Sich in dieser Aufstellung mit ihrem erlernten Beruf nicht wiedergefunden? Sie verf√ľgen vielleicht √ľber weitere Qualifikationen wie Sprachkenntnisse, technische und handwerkliche Begabung, kaufm√§nnische und organisatorische F√§higkeiten, Auslandserfahrung in √§hnlichen Bereichen, F√ľhrungsqualit√§ten?

Sie haben jederzeit die M√∂glichkeit, im Rahmen der Teilnahme an einem Outdoor-Seminar f√ľr Sich selbst herauszufinden, ob Sie tats√§chlich mit LandsAid in ein Krisengebiet reisen wollen. Dabei stehen Ihnen unsere Ausbilder gerne beratend zur Seite. Die Teilnahme an der Ausbildung ist f√ľr alle Einsatzkr√§fte obligatorisch, da wir mit deren Entsendung in Krisengebiete eine hohe Verantwortung auf uns nehmen und deshalb gro√üen Wert auf eine m√∂glichst ausf√ľhrliche Vorbereitung legen.

LandsAid benennt f√ľr jeden Einsatz einen Projektleiter. Diese(r) Mitarbeiter(in) verf√ľgt √ľber eine entsprechende Ausbildung und Vorbereitung und √ľbernimmt die Gesamtverantwortung f√ľr den Einsatz im betroffenen Land. Ein Einsatzteam setzt sich zusammen aus √Ąrzten, Rettungskr√§ften, Pflegepersonal, Apothekern, Ern√§hrungsspezialisten und/oder Logistikern. Die Teamst√§rke variiert und kann bis zu 5 bis 10 Personen betragen.

Die Entscheidungsgewalt innerhalb des Teams liegt beim Projektleiter. Dieser wiederum ist verantwortlich gegen√ľber dem Projektbetreuer in Deutschland. Von den Teammitgliedern wird erwartet, sich einzuordnen und diese ‚Äď in Krisensituationen oft √ľberlebenswichtige ‚Äď Hierarchie innerhalb des eigenen Teams w√§hrend des Einsatzes nicht in Frage zu stellen.

Als Einsatzkraft f√ľr LandsAid sind Sie Sich unbedingt der Risiken bewusst, die die T√§tigkeit in einem Krisengebiet mit sich bringt. Daher unterschreiben Sie bereits im Vorfeld eine Haftpflichtausschlusserkl√§rung gegen√ľber LandsAid. Dies entbindet den Verein jedoch nicht von der Haftung f√ľr fahrl√§ssig verschuldete Ereignisse. Es gibt nirgendwo auf dieser Welt einen absolut sicheren Ort. LandsAid ist nach besten Kr√§ften und unter Nutzung aller verf√ľgbaren Mittel darum bem√ľht, das Sicherheitsrisiko seiner Einsatzkr√§fte so gering wie m√∂glich zu halten. Nichtsdestotrotz m√ľssen Sie Sich als Einsatzkraft vor Ihrer Abreise absolut im Klaren sein, dass immer ein Restrisiko bestehen bleibt, das nicht ausgeschlossen werden kann. Und Sie m√ľssen bereit sein, dieses Restrisiko f√ľr sich in Kauf zu nehmen.

LandsAid schlie√üt f√ľr alle Einsatzkr√§fte eine Auslandsreise-Krankenversicherung ab, die im Schadensfall die Kosten f√ľr Akutbehandlung im Ausland sowie f√ľr den Heimtransport bis zum deutschen Flughafen √ľbernimmt. Sobald Sie in Deutschland gelandet sind, endet dieser Versicherungsschutz. Ab hier greift Ihre eigene Krankenversicherung. Sie sollten in Ihrem eigenen Interesse daf√ľr sorgen, w√§hrend Ihres Auslandsaufenthaltes auch im Inland ausreichend krankenversichert zu sein.

Jeder Teilnehmer erhält nach dem Einsatz ein Einsatzzertifikat sowie auf Anfrage eine schriftliche Einsatzbestätigung.

Nach dem Einsatz bietet LandsAid regelm√§√üig Termine zu Einsatznachbesprechungen und Debriefing an. Bei diesen Gelegenheiten k√∂nnen Sie Sich mit anderen Einsatzteilnehmern √ľber Ihre Erfahrungen austauschen, Kritik und Verbesserungsvorschl√§ge einbringen und erhalten im Bedarfsfall Hilfestellung und auch psychologische Beratung. Dies mag auf den ersten Blick nicht unbedingt notwendig erscheinen, die Erfahrung hat jedoch gezeigt, dass gerade bei Katastropheneins√§tzen die Mehrzahl der Einsatzkr√§fte Anzeichen von Traumatisierung zeigt.

Aus diesem Grund ist bei LandsAid die Teilnahme an Debriefingveranstaltungen zwingende Voraussetzung f√ľr die Teilnahme an weiteren Eins√§tzen.

Sie ben√∂tigen mehr Informationen zum Auslandseinsatz mit LandsAid? Rufen Sie uns doch einfach an unter Telefon 0 81 91 - 42 878 32 oder schreiben Sie eine  eMail an LandsAid

Sie möchten Sich bei uns registrieren? Die hierzu notwendigen Informationen und Formulare sind hier erhältlich:

 > Registrierung Ausland