Schullauf für Uganda


 

SPENDENLAUF FÜR KINDER IN UGANDA

SCHULEN IN BAYERN ORGANISIEREN SPENDENLÄUFE FÜR DIE ST. VERONICA SCHOOL

GEMEINSAM können wir viel bewegen! Auch den Bau einer Schule. Bildung ist überall auf der Welt die Voraussetzung für Wohlstand und Frieden. Sie ermöglicht den Menschen ihr Leben in die eigene Hand zu nehmen, Firmen zu gründen, Missstände und Benachteiligungen zu erkennen und aufzudecken, politisches Engagement zu entwickeln und etwas zu verändern.

In Uganda ist das Bildungssystem leider nicht annähernd so gut ausgebaut, wie bei uns in Deutschland. Die Lehrer werden sehr schlecht bezahlt und die staatlichen Schulen sind gerade auf dem Land keine Voraussetzung für eine gute Zukunft. Wir wollen hier mit Ihnen und Euch allen etwas bewegen. Gemeinsam bauen wir für die St. Veronica School in Kibaale (Uganda) genügend Klassenzimmer, damit der Unterricht durchgehend stattfinden kann und nicht wegen Unwetter und zerstörten Einrichtungen ausfallen muss.

Die St. Veronica School liegt auf dem Land und 180 Kinder können dort gemeinsam lernen, weil sich die mittellosen Eltern zu einer Initiative zusammengeschlossen haben. Die Eltern wollten nicht auf gute staatliche Schulen warten, sondern ihren Kindern gemeinsam eine Zukunft ermöglichen. Entsprechend engagiert sind Eltern und Lehrer in dieser Schule. Leider haben Sie nur Klassenzimmer aus Holz und Lehm. Für mehr reicht das Geld nicht. Diese Gebäude – in traditioneller Bauweise – halten kaum ein Jahr. Der Regen spült den Lehm weg und die Termiten zerfressen das Holz.

WIR SUCHEN SCHULEN, die einen Spendenlauf veranstalten, um die Erlöse der St. Veronica School zur Verfügung zu stellen. Jede Schule wird damit zum Partner der St. Veronica School. Für den Spendenlauf unterstützen Euch mit Materialien und Organisationshilfe, mit Öffentlichkeitsarbeit und Know How.


Wir versuchen Ihnen die Organisation so einfach wie möglich zu machen. Hier finden Sie eine Planungsliste, eine Laufkarte und eine mögliche Urkunde. Natürlich können wir auch Email-Banner oder Poster für Sie entwerfen und natürlich sind die Layouts anpassbar.

Sven Weber, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit LandsAid

To Do Liste für einen Spendenlauf

To To Liste Spendenlauf LandsAid

Laufkarte

Laufkarte Spendenlauf LandsAid

Urkunde für die Kinder

Urkunde Spendenlauf LandsAid
  • Lehrer und Direktor St Veronica School
  • Ausblick Klassenzimmer St Veronica
  • Klassenzimmer Uganda Kibaale St Veronica School3
  • Klassenzimmer Uganda Kibaale St Veronica School2
  • Klassenzimmer Uganda Kibaale St Veronica School
  • Klassenzimmer Tafel Bilder2
  • Klassenzimmer Tafel Bilder
  • Kinder St Veronica School Kibaale Uganda3
  • Kinder St Veronica School Kibaale Uganda2
  • Kinder St Veronica School Kibaale Uganda
  • Gästehaus
  • Direktor mit Lehrerinnen und Kind
  • Außengelände Kibaale Uganda St Veronica School

Schon lange vor Ort

Die St. Veronica School ist eines der ältesten und noch aktiven Projekte von LandsAid. Schon 2007 – nur zwei Jahre nach der Gründung der Schule – waren die ersten Mitarbeiter vor Ort. Bei diesem und vielen weiteren Besuchen war die hervorragende Arbeit, die in Kibaale geleistet wird, ein bemerkenswertes Erlebnis.

Ob beim Bau neuer Gebäude, der Anschaffung von neuen Matratzen oder der Bereitstellung von Lehrmaterial – LandsAid hat die Schule stetig unterstützt. Auch dadurch konnte die außergewöhnlich positive Entwicklung der Schule ermöglicht werden.

MITARBEITER LÄUFT HALBMARATHON FÜR NEUE KLASSENZIMMER

Am 8. Oktober ist es soweit. Sven Weber, bei uns für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig, läuft seinen ersten Halbmarathon in München. Das Ziel dient einem guten Zweck, er möchte hiermit Geld für die St. Veronica School sammeln. Durch diese Aktion soll mehr Geld für die beiden fehlenden Klassenzimmer gewonnen werden.


SAMMERSEE-FESTIVAL ALS WEITERES PROJEKT FÜR ST. VERONICA SCHOOL

Neben dem Halb – Marathon versuchen wir auch noch auf anderen Wegen genügend Geld für die Klassenzimmer zu sammeln. Eine Aktion war unsere Präsenz auf dem Sammersee-Festival am 21. und 22. Juli 2017. Hier stellten wir das Projekt vor und ein Teil der Eintrittsgelder wird uns in naher Zukunft übergeben. Das Geld kommt dann natürlich dem Bau der Klassenzimmer zu Gute.

[contact-form-7 404 "Not Found"]“]