Cappuccino für die Ukraine

Riesige Hilfsbereitschaft bei Spendenaktion der
DAV-Sektion Landsberg für die Ukraine


Am Samstag, den 05. März 2022, gab es in der Landsberger Innenstadt „guten Cappuccino für den guten Zweck“. So lautete die Spendenaktion, die ein junges Team der DAV-Sektion Landsberg für die Ukraine und die Leidtragenden des Krieges ins Leben gerufen hatte. Den Erlös spendete der DAV zu 100 Prozent an LandsAid für unseren Einsatz sowohl an der polnisch-ukrainischen Grenze als auch in der Ukraine selbst.

Den ganzen Tag lang konnten die Landsberger:innen am mit blau-gelben Fähnchen dekorierten Stand Cappuccino, Espresso und selbstgebackenen Kuchen genießen. Bezahlt wurde mit einer beliebig hohen Geldspende in eine der aufgestellten Boxen. Und da wurden zum Teil ganz schön hohe Beträge eingeworfen: über 11.500 Euro gingen allein durch Bargeldspenden für den LandsAid-Einsatz in der Ukraine ein.

Allein 4.000 Euro davon stammen vom Landsberger „Flaschensammler“. Unterwegs mit großen Taschen und meist einem ausrangierten Kinderwagen ist er bekannt dafür, sein gesammeltes Geld für wohltätige Zwecke zu spenden. Beim Sammeln der Pfandflaschen laufe er so einige Kilometer, erzählt der Flaschensammler. Dabei arbeite er lieber „undercover“, seinen Namen möchte er nicht nennen – das sei auch gar nicht erforderlich, um etwas Gutes zu tun.

Spenden konnten die Menschen auch über QR-Codes, die auf ausgelegten Projektflyern ersichtlich waren und direkt auf die LandsAid-Homepage mit Spendenkonto führten. Die Summe, die insgesamt auf die Cappuccino-Aktion zurückzuführen ist, liegt bei etwa 13.000 Euro. Wir freuen uns riesig über das tolle Engagement des DAV und die großzügige Spende des Flaschensammlers! Ein solcher Einsatz und die damit verbundenen Geldspenden helfen uns enorm. Wir können damit flexibel auf den sich stetig ändernden Bedarf reagieren. Vielen Dank dafür!



Schreibe einen Kommentar