Unruhen in Haiti

IN HAITI DROHT HUMANITÄRE KATASTROPHE

GEMEINSAM MIT NPH KINDERHILFE WOLLEN WIR HELFEN

Gewaltsame Massenproteste sollen den Sturz des amtierenden Präsidenten Moise Jovenel herbeiführen und die Bevölkerung muss darunter leiden. Seit acht Wochen verhindern Straßenbarrikaden die Versorgung der Menschen. 19.000 Kinder leiden unter akuter Unterernährung und benötigen dringend Hilfe.

Das Land steuert auf eine neue Katastrophe zu. Diesmal ist es kein Sturm oder eine Flut, sondern der Kampf um die Macht im Karibikstaat. Die anhaltenden Proteste gegen den Präsidenten führen zu einer zunehmenden Instabilität der Wirtschaft. Die Lebensmittelpreise steigen und die armen Familien müssen darunter leiden. Eine Versorgung dieser Menschen mit Wasser und Nahrung ist aufgrund der anhaltenden Proteste schwierig bis unmöglich. Hilfslieferungen werden nicht durchgelassen und gerade unterernährte Kinder zahlen dafür den höchsten Preis. Unsere Partner in Haiti – die Fondation St. Luc und das nph Kinderkrankenhaus – gehen bereits von vielen Opfern aufgrund der Versorgungsknappheit aus.

Sobald die Blockaden enden, müssen wir unmittelbar die Versorgung der Menschen starten. Dafür bitten wir Sie um Hilfe. Die nph Kinderhilfe und das Kinderkrankenhaus in Port-au-Price brauchen unsere Unterstützung, um die notwendigen Mittel bereitstellen zu können.


Gewalt in Haiti

Gemeinsam mit nph Kinderhilfe wollen wir den Menschen schnell helfen. Dafür benötigen wir Reis, Bohnen, Nudeln, Wasser und Treibstoff.

Helfen Sie uns, in dieser Not den Menschen beizustehen.


Spendenbeispiele


ALTRUJA-PAGE-IM5X

Hintergrund

Seit dem verheerenden Erdbeben im Januar 2010 kommt Haiti nicht zur Ruhe. Unzählige Menschen leben heute noch in provisorischen Zeltstädten und das kleine Land in der Karibik wird immer wieder von schweren Naturkatastrophen heimgesucht. Nicht zuletzt der Hurrikan Matthew, der in den betroffenen Gebieten bis zu 80 Prozent der Gebäude zerstört hat.

Gemeinsam mit unseren verschiedenen Projektpartnern ist LandsAid seit 2010 in Haiti im Einsatz. Mit mobilen Kliniken, einer Prothesenwerkstatt und tatkräftiger Unterstützung des lokalen Gesundheitssystems, bekämpfen wir die Folgen der Naturkatastrophen und helfen bei dem Aufbau einer langfristigen Zukunft. Derzeit unterstützen wir mit Materialien und Einsatzkräften ein Krankenhaus in Port-au-Prince. Im St. Damien Pediatric Hospital haben wir mit Father Rick einen Ansprechpartner, der seit Jahren Arzt und Priester vor Ort ist. Er hat zahlreiche Projekte ins Leben gerufen, um den Menschen vor Ort zu helfen. Wir arbeiten mit Ihm zusammen, damit die Hilfe ankommt.


Das Projekt wurde gefördert vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).