Brühl: Kirchenkonzert für die Ukraine-Hilfe lockte viele Besucher

Brühl: Kirchenkonzert für die Ukraine-Hilfe lockte viele Besucher

Am Freitag, 01. April 2022, herrschte großer Andrang in der Schlosskirche St. Maria von den Engeln in Brühl: Die Musiker Frauke Heiwold, Regine Rath, Bettina Sattler und Andreas Müller (Foto, von links) gaben ein Benefizkonzert zur Unterstützung unserer Ukraine-Hilfe.

Nicht wenige Gäste mussten mit Stehplätzen vorlieb nehmen, um das kurzfristig organisierte Benefizkonzert für die Kriegsflüchtlinge und Kriegsopfer der Ukraine mitzuerleben.

Initiatorin war die Brühler Violinistin Regine Rath. Getrieben von dem drängenden Gefühl, möglichst schnell etwas tun zu müssen, hatte sie kurzerhand die drei befreundeten Musikerinnen und Musiker Frauke Heiwolt (Violine), Bettina Sattler (Bratsche) und Andreas Müller (Cello) zusammengerufen und Kontakt mit der Initiative „Brühl hilft“ aufgenommen, die bei der Organisation half. Innerhalb weniger Tage wurde das Kirchenkonzert vorbereitet.

Hans Mußwessels, der viele Jahre als Vorstandsvorsitzender tätig war und sich heute im Beirat des Vorstandes von Landsaid engagiert, war vor Ort und bedankte sich für das Brühler Engagement.

Insgesamt wurden über 3000 Euro gespendet - eine stolze Summe, über die wir uns sehr freuen! Das Geld wird direkt in unsere Ukraine-Hilfe fließen.

Herzlichen Dank, ganz besonders an die Musiker, an alle Helfer und Gäste des Konzerts, für diese großartige Unterstützung unserer Arbeit für die Leidtragenden des Ukraine-Krieges!

Schreibe einen Kommentar