Lechrain-Volleys – Turnier für den guten Zweck

Ein Volleyball-Turnier für den guten Zweck


Lechrain Volleys spenden Erlös des Turniers am 12. März 2022 für LandsAid-Projekte zugunsten der Leidtragenden des Ukraine-Krieges

Gepritscht, gebaggert und geschmettert wurde bei der Südbayerischen Volleyballmeisterschaft U18 Jugend weiblich, die am 12. März im Landsberger Sportzentrum stattfand. Unter den angetretenen Mannschaften waren auch die Landsberger Lechrain Volleys – mit einer guten Idee im Gepäck: Damit das leibliche Wohl nicht zu kurz kam, konnten Spielerinnen und Zuschauer Getränke sowie leckeren, selbstgebackenen Kuchen und belegte Semmeln kaufen und damit gleichzeitig etwas Gutes tun: Den Erlös von insgesamt 700 Euro spendeten die Vereine an LandsAid für die Hilfs-Projekte in der Ukraine.

Jugendleiterin Martina Higler und Trainer Stefan Huber waren es, die nur kurze Zeit nach Ausbruch des Krieges die Idee hatten, im Rahmen der Meisterschaft eine Spendenaktion für die Ukraine zu organisieren. LandsAid kennen die beiden über persönliche Kontakte, der regionale Bezug ist ihnen wichtig. Sowohl die Vorstandschaft als auch die Jugendlichen waren sofort begeistert von der Idee und haben die Aktion von ganzem Herzen unterstützt. Einige der Volleyballerinnen hatte sich sogar mit Edding „stop the war“ aufs Bein geschrieben. Leider gab es für die Mädels der Lechrain Volleys nur den letzten Platz – dafür aber war die Geste umso größer.

Wir freuen uns sehr über diese sportliche Unterstützung und werden das Geld zielgerichtet einsetzen!

Schreibe einen Kommentar