ZWEITER HILFSKORRIDOR IN DIE UKRAINE WIRD ETABLIERT

Ein weiteres Projekt startet an der ukrainisch-rumänischen Grenze

Ich will helfen

Über mehrere Stationen gelangen die Hilfsgüter von Rumänien in den Osten der Ukraine

Die Hilfe für die Ukraine geht unermüdlich weiter: Parallel zum Einsatz an der polnisch-ukrainischen Grenze haben wir Mitte März ein zweites Einsatzteam an die rumänisch-ukrainische Grenze entsendet. Hans Musswessels, vormals Vorsitzender und heute Beirat des Vorstandes von LandsAid e.V., hat dort gemeinsam mit unserer Einsatzkraft Dirk Growe im Bereich von Siret (Rumänien) Richtung Czernowitz (Ukraine) einen Hilfskorridor aufgebaut.

In Zusammenarbeit mit den verantwortlichen medizinischen und behördlichen Leitern der Region Czernowitz konnte unser Team eine effektive Versorgungsstruktur errichten: Ein erstes Zentrallager auf rumänischer Seite nimmt die Hilfsgüter aus Deutschland entgegen und lagert sie ein. Von einem weiteren Lager auf ukrainischer Seite aus werden sie schließlich – in Abstimmung mit den Krankenhäusern der umkämpften Gebiete – zielgerichtet und je nach Bedarf schnell und unkompliziert in die Krisenregionen verteilt.

Die medizinische Lage auf rumänischer Seite ist momentan stabil – zahlreiche Organisationen sind vor Ort, die sich um die Erstversorgung kümmern. Jedoch fehlt dringend benötigter Nachschub an medizinischem Material für die Ukraine selbst. Genau daran arbeiten wir: Es liegen uns konkrete Bedarfslisten für Medikamente und Verbandstoffe aus ukrainischen Krankenhäusern in der Nähe der Grenze vor. Vor allem fehlt es an Material zur Wundversorgung, Antibiotika und OP-Zubehör.

Transporter und Fahrer sind bereits organisiert. Mithilfe der beiden neu errichteten Lagerhäuser können die Lieferungen schnell und effektiv koordiniert sowie ausgefahren und verteilt werden. Die Nachfrage an medizinischen Hilfsgütern ist wie überall im Land sehr hoch. Ganz gezielt werden wir durch den Korridor über die Grenze zu Rumänien größere Transporte organisieren: von den Erstlagern um Siret gelangen die Hilfsgüter in das Lager in der Region Czernowitz und von dort weiter Richtung Osten.

Zugehörige Beiträge

Ihre Spende kommt an

Die UNO-Flüchtlingshilfe ist der nationale Partner des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen (UNHCR). Bereits seit 1980 unterstützt sie dessen Hilfsprogramme für Flüchtlinge in aller Welt. In ihrer Spendenverwendung handelt sie stets seriös und effizient. Dies wird ihr mit dem Spendensiegel vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) bescheinigt.

Bereits seit der Krimkrise 2014 dauert der bewaffnete Konflikt in der Ukraine an. Vor allem im den teilweise von prorussischen Separatisten kontrollierten Gebieten in der Ostukraine kämpfen seitdem von Russland unterstützte Milizen und reguläre russische Streitkräfte auf der einen Seite gegen ukrainische Truppen und eine Freiwilligenmiliz auf der anderen Seite. Seit Jahren lebt die Bevölkerung dort in einer humanitären Krisenlage. In der Nacht vom 23. auf den 24. Februar nun wurde das gesamte Staatsgebiet der Ukraine von Russland angegriffen. Aus allen Teilen der Ukraine flüchteten vor allem ältere Menschen, Frauen und Kinder in Richtung der angrenzenden Länder, während alle Männer zwischen 18 und 60 Jahren zurückbleiben mussten, um sich zur Verteidigung ihres Landes bereit zu halten. Viele Familien haben inzwischen in Europa Zuflucht gefunden, viele halten sich auch in Flüchtlingslagern in weniger umkämpften Gebieten in der Ukraine auf. Durch den andauernden Krieg wird die Versorgung der Bevölkerung in der Ukraine mit Lebensmitteln immer schwieriger. Auch andere, dringend benötigte Güter wie medizinische Produkte und Hygieneartikel fehlen überall im Land.

Sofortige Hilfe ist dringend notwendig! Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie uns, Hilfslieferung zur Versorgung mit Nahrungsmitteln und medizinischen Artikeln zusammenzustellen und zu den Flüchtenden und in die Ukraine zu schicken.

Ihr Ansprechpartner

Kathrin Müller

  • +49 8191 4287 832

Spenden Sie jetzt

Bank
IBAN
BIC

Sparkasse Landsberg-Dießen
DE66 7005 2060 0000 0140
01BYLADEM1LLD

Oder:

Online spenden

Mit einer Fördermitgliedschaft unterstützen Sie uns nachhaltig und ermöglichen uns eine längerfristige und vernünftige Projektplanung.

Aus Kostengründen versenden wir Zuwendungsbestätigungen für Beträge über € 200,– automatisch am Anfang des Folgejahres (bitte geben Sie dafür unbedingt eine vollständige Adresse im Verwendungszweck an). Für Beträge unter € 200,– genügt beim Finanzamt die Vorlage des Kontoauszuges.

Falls Sie dennoch sofort eine Zuwendungsbestätigung wünschen, geben Sie uns bitte Bescheid, damit wir diese zuschicken können.

Schön, dass Sie helfen wollen!

ALTRUJA-PAGE-VDX3

O-Töne zweier Spender

(Stephanie J., spendete 100€ für Haiti)
„Die Mitarbeiter von LandsAid e.V. konnte ich in Seminare für die Ausbildung für humanitäre Einsatzkräfte erleben und dadurch einen Einblick in die Projektarbeit gewinnen und das Herzblut, in das die Menschen hineinstecken. LandsAid ist eine Organisation, die wirklich lohnenswert ist und jedweder Unterstützung bedarf. Diese Menschen leisten eine großartige und ehrliche Arbeit, die auch sehr gut transparent gemacht wird! Auch in Newsletter werden die Menschenschicksale und die Arbeit des medizinischen Teams auf eine humane und liebevolle Art erzählt.“

(Iris M., spendete 50€ für Haiti)
Bei Seminaren für Einsatzkräfte habe ich Lands Aid als seriöse und vor allem sehr kompetente Organisation kennen gelernt. In Zusammenarbeit mit Apotheker ohne Grenzen, bei der ich Mitglied bin, wurden sehr erfolgreiche Projekte durchgeführt. Da ich Dr. Hettel beruflich kenne, habe ich volles Vertrauen in das Gelingen dieses Projekts. Hier kommt die Spende 1 : 1 an.

Unsere Partner

2022-11-01T22:48:11+00:00
Nach oben