Krieg in der Ukraine – Hilfe für die Geflüchteten

Krieg in der Ukraine - Hilfe für Leidtragenden

Einsätze an den Grenzen - Hilfsgüter bis an die Fronten

Gemeinsam mit unserer Partnerorganisation 3 Musketiere Reutlingen e.V. sind wir bereits seit Montag, den 28. Februar 2022 an der polnisch-ukrainischen Grenze aktiv, haben Geflüchtete versorgt und Unterkünfte eingerichtet. Inzwischen fokussieren wir uns darauf, Hilfslieferungen in das Krisengebiet zu bringen. Mit der Unterstützung unseres Partners Apotheker Helfen e.V. versorgen wir diverse Kliniken, unter anderem ein Kinderkrankenhaus in Lwiw, mit medizinischen Hilfsgütern und liefern notwendige Güter bis an die Fronten.  

Das Ziel unseres ersten Teams war Radymno, ein kleiner Ort direkt am Grenzübergang. Tausende aus der Ukraine geflüchtete Menschen waren in diesem Dorf bereits angekommen. Unser Team klärte den Bedarf vor Ort ab und vernetzte sich mit den zivilen und militärischen Entscheidungsträgern in Polen und in der Ukraine. Mittlerweile passieren unsere Mitarbeiter regelmäßig die Grenze, um Güter nach Lwiw und weiter ins Land zu liefern. Dabei eruieren sie ständig den Bedarf der Menschen im Krisengebiet, den wir nach Möglickeit zu decken versuchen.

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine – und damit mitten in Europa. Unmittelbar nach den ersten russischen Angriffen setzten sich riesige Flüchtlingsströme von Menschen in Bewegung, zunächst innerhalb der Ukraine und in Richtung der Nachbarstaaten. Die Geflüchteten - Frauen, Kinder und alte Menschen - sind erschöpft und traumatisiert, einige von ihnen krank oder verletzt.

Hilfslieferungen als Basis

Auch über unsere Partner 3 Musketiere und Frankenkonvoi kommen mehrfach die Woche Transporter in unserer Lagerhalle in Radymno an. Sie liefern vor allem medizinische Güter und Verbandsmaterial, Lebensmittel, Babynahrung und Windeln, Schlafsäcke und Power Banks. Die Listen der Dinge, die die Menschen im Kriegsgebiet benötigen, ändert sich ständig. Wir versuchen, hier Schritt zu halten und ausschließlich bedarfsorientiert zu liefern. Von unserem Lager aus fahren regelmäßig mehrere 3,5 Tonner mit Material über die Grenze in die Ukraine. Neben einem Kinderkrankenhaus versorgen wir verschiedene Stationen, bis tief ins Innere der Ukraine hinein.


Ein zweiter Hilfskorridor wurde nun Mitte März 2022 über die rumänische Grenze eröffnet. Eine weitere Lagerhalle auf ukrainischer Seite ergänzt dort die Logistik. Wir haben Transportunternehmen und Fahrzeuge aller Art mobilisiert, um medizinische Güter in Krankenhäuser bis nach Charkiw und Kiew zu transportieren.

Die Welt ist geschockt von dieser beispiellosen Tragödie in Europa, von dem Krieg in unserer unmittelbaren Nachbarschaft. Unserer Wut und Trauer wollen wir nun schnelles und entschlossenes Handeln folgen lassen, um das Leid der ukrainischen Bevölkerung zu lindern. Jeder Einzelne kann uns dabei helfen!

***SPENDEN FÜR DIE UKRAINE ***

Wir sind überwältigt von den vielen Hilfsangeboten. Da wir auf einen sich ständig ändernden Bedarf reagieren müssen, ist uns mit Geldspenden am besten geholfen.

Spendenkonto:

Sparkasse Landsberg-Dießen
BIC: BYLADEM1LLD
IBAN: DE66700520600000014001

ALTRUJA-PAGE-N2QY

Helfen Sie den Menschen aus der Ukraine!

Sofortige Hilfe ist dringend notwendig! Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie uns, Hilfkonvois auf den Weg in die Grenzregion zu schicken und vor Ort eine mobile Klinik zu errichten.