120 Millionen Menschen auf der Flucht

Weltflüchtlingstag: LandAid engagiert sich auf vielen Ebenen für Geflüchtete

Gezwungen, die Heimat zu verlassen

Juni 2024 – Am 20. Juni ist Weltflüchtlingstag – ein Tag, der uns daran erinnern soll, dass Millionen von Menschen gezwungen sind, ihre Heimat zu verlassen. Aktuell sind laut UNHCR-Report 120 Millionen Menschen auf der Flucht – die größte Zahl an Vertriebenen, die je registriert wurde. Das ist zunächst eine unfassbare Zahl. Dahinter stehen jedoch Menschen – und hinter jedem Einzelnen auch oft eine traumatisierende Erfahrung sowie eine herausfordernde Zukunft.

Unter den Vertriebenen befinden sich Millionen Kinder – Zehntausende von ihnen sind unbegleitet. Ganze Generationen müssen als Geflüchtete unter schwierigsten Bedingungen aufwachsen und bekommen nicht die Chancen, die ihnen zustehen.

Die Gründe für die Fluchtbewegungen sind unterschiedlich: gewaltsame Konflikte, nicht enden wollende Kriege oder aber verheerende Naturkatastrophen, auch bedingt durch den immer rasanter werdenden Klimawandel. All das führt zu einer Zerstörung von wichtigen Lebensgrundlagen.

Bei mehr als der Hälfte der Geflüchteten handelt es sich um Binnenvertriebene (laut Angabe von Aktion Deutschland Hilft sind das 75,9 Millionen). Sie fliehen innerhalb ihres eigenen Landes. Ihre Situation ist besonders prekär. Denn oft kann oder will der eigene Staat den Schutz für diese Bevölkerungsgruppe nicht sicherstellen.

Es liegt nicht in unserer Macht, die Konflikte, Kriege und Vertreibungen zu beenden. Aber wir können die Menschen unterstützen, die schuldlos unter den Folgen leiden müssen. Und das versuchen wir, als humanitäre Organisation LandsAid, bestmöglich in ganz unterschiedlichen Projekten. In all unseren Maßnahmen geht es nicht nur um das Überleben, sondern auch darum, den Geflüchteten wieder eine Perspektive zu verschaffen.

Hier eine Auswahl unserer Projekte zugunsten geflüchteter Menschen. Wir arbeiten stets gemeinsam mit lokalen Partnerorganisationen, die diese Maßnahmen umsetzen. Auf diese Weise unterstützen wir

Zugehörige Beiträge

Ihre Spende kommt an

Unser Ausgaben und Einnahmen werden regelmäßig vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) überprüft. Es bescheinigt uns seit 2009 regelmäßig eine ordnungsgemäße Verwendung der Spendengelder, weshalb wir zum Tragen des entsprechenden Siegels berechtigt sind.

Helfen sie uns dabei, die geflüchteten Menschen bei der Verbesserung ihrer oft prekären Lebensbedingungen zu unterstützen, ihr Überleben zu sichern und ihnen Perspektiven zu geben.

Schön, dass Sie helfen wollen!

ALTRUJA-PAGE-VDX3

Ihr Ansprechpartnerin

Sabine Sakals

  • +49 8191 4287 832

Spenden Sie jetzt

Bank
IBAN
BIC

Sparkasse Landsberg-Dießen
DE66 7005 2060 0000 014001
BYLADEM1LLD

Bank
IBAN
BIC

VR-Bank Landsberg-Ammersee
DE31 7009 1600 0005 7909 99
GENODEF1DSS

Mit einer Fördermitgliedschaft unterstützen Sie uns nachhaltig und ermöglichen uns eine längerfristige und vernünftige Projektplanung.

Aus Kostengründen versenden wir Zuwendungsbestätigungen für Beträge über € 200,– automatisch am Anfang des Folgejahres (bitte geben Sie dafür unbedingt eine vollständige Adresse im Verwendungszweck an). Für Beträge unter € 200,– genügt beim Finanzamt die Vorlage des Kontoauszuges.

Falls Sie dennoch sofort eine Zuwendungsbestätigung wünschen, geben Sie uns bitte Bescheid, damit wir diese zuschicken können.

Unsere Partner

2024-06-19T10:53:12+00:00
Nach oben