CHAOS NACH EXPLOSION IN BEIRUT

LandsAid startet Hilfe

Ich will helfen

Wir wollen im ersten Schritt vor allem Kindern und deren Familien helfen

171 Menschen starben nach der verheerenden Explosion am 4. August 2020. Weitere 6.000 Menschen wurden verletzt. Der komplette Hafen ist zerstört und der Schaden beträgt über 15 Milliarden Euro. Nachdem die Toten und Verletzten geborgen wurden, steht vor allem die Versorgung der Menschen mit Essen, Wasser und Hygieneartikeln im Vordergrund. Aber auch die psychische Versorgung der Kinder, Frauen und Männer ist mindestens genauso wichtig. Viele Menschen haben Angehörige verloren und stehen noch immer unter Schock. Wir konzentrieren uns nun auf diese Hilfen. Mit einem lokalen Partner vor Ort und mit Hilfe der deutschen Aktionsgruppe Kinder in Not werden wir nun vor allem Kindern und deren Familien unsere Hilfe zukommen lassen. Durch unseren Partner vor Ort wir werden sie psychologisch betreuen, ihnen die tägliche Hygiene wieder ermöglichen, sie vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus schützen und ihnen Nahrungsmittel zur Verfügung stellen. Weitere Hilfen sind geplant und wir haben gerade erst begonnen…

Hohe Arbeitslosigkeit, massiv gestiegenen Lebenskosten, Korruption, Hunger, Inflation und Soziale Spannungen haben das Land stark geschwächt. Der Kornspeicher des Hafens ist völlig zerstört. Wir dürfen die Menschen nicht allein mit dieser neuen Katastrophe lassen. Helfen Sie uns, jetzt etwas zu tun!

Zugehörige Beiträge

Ihre Spende kommt an

Die UNO-Flüchtlingshilfe ist der nationale Partner des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen (UNHCR). Bereits seit 1980 unterstützt sie dessen Hilfsprogramme für Flüchtlinge in aller Welt. In ihrer Spendenverwendung handelt sie stets seriös und effizient. Dies wird ihr mit dem Spendensiegel vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) bescheinigt.

Das Land leidet seit Jahrzehnten unter Korruption. Die Revolution im Oktober 2019 mit anschließenden Regierungswechsel führte das Land zusätzlich in eine finanzielle Krise. Hohe Arbeitslosigkeit, massiv gestiegenen Lebenskosten (Reduktion der Einnahmen der Bevölkerung auf ein Drittel des Wertes), Hunger, Inflation und Soziale Spannungen prägen das Leben der Menschen. Die Corona-Pandemie hat das Land ebenfalls getroffen. Mit offiziell 5.062 Fällen sind viele Krankenhäuser voll.

Besonders im Städtischen Raum leben viele Menschen in prekären Wohnverhältnissen. Sie leben auf engem Raum, haben kaum Zugang zu Wasser und Hygineeinrichtungen. 3,2 Millionen Menschen sind auf humanitäre Unterstützung angewiesen. Das Land bietet zudem 1,5 Millionen syrischen Flüchtlingen Schutz (Auf die Einwohnerzahl Libanons gerechnet, mehr als in jedem anderen Land). Der Libanon führt bis zu 80 Prozent seines Bedarfs an Lebensmittel ein und ist somit stark abhängig von Lebensmittelimporten.

Bildrechte: World Vision

Ihr Ansprechpartner

Kathrin Müller

  • +49 8191 4287 832

Spenden Sie jetzt

Bank
IBAN
BIC

Sparkasse Landsberg-Dießen
DE66 7005 2060 0000 0140
01BYLADEM1LLD

Oder:

Online spenden

Mit einer Fördermitgliedschaft unterstützen Sie uns nachhaltig und ermöglichen uns eine längerfristige und vernünftige Projektplanung.

Aus Kostengründen versenden wir Zuwendungsbestätigungen für Beträge über € 200,– automatisch am Anfang des Folgejahres (bitte geben Sie dafür unbedingt eine vollständige Adresse im Verwendungszweck an). Für Beträge unter € 200,– genügt beim Finanzamt die Vorlage des Kontoauszuges.

Falls Sie dennoch sofort eine Zuwendungsbestätigung wünschen, geben Sie uns bitte Bescheid, damit wir diese zuschicken können.

Schön, dass Sie helfen wollen!

ALTRUJA-PAGE-VDX3

O-Töne zweier Spender

(Stephanie J., spendete 100€ für Haiti)
„Die Mitarbeiter von LandsAid e.V. konnte ich in Seminare für die Ausbildung für humanitäre Einsatzkräfte erleben und dadurch einen Einblick in die Projektarbeit gewinnen und das Herzblut, in das die Menschen hineinstecken. LandsAid ist eine Organisation, die wirklich lohnenswert ist und jedweder Unterstützung bedarf. Diese Menschen leisten eine großartige und ehrliche Arbeit, die auch sehr gut transparent gemacht wird! Auch in Newsletter werden die Menschenschicksale und die Arbeit des medizinischen Teams auf eine humane und liebevolle Art erzählt.“

(Iris M., spendete 50€ für Haiti)
Bei Seminaren für Einsatzkräfte habe ich Lands Aid als seriöse und vor allem sehr kompetente Organisation kennen gelernt. In Zusammenarbeit mit Apotheker ohne Grenzen, bei der ich Mitglied bin, wurden sehr erfolgreiche Projekte durchgeführt. Da ich Dr. Hettel beruflich kenne, habe ich volles Vertrauen in das Gelingen dieses Projekts. Hier kommt die Spende 1 : 1 an.

Unsere Partner

2022-11-03T19:51:41+00:00
Nach oben