KRIEG IN DER UKRAINE – HILFE FÜR LEIDTRAGENDE

Einsätze an den Grenzen – Hilfsgüter bis an die Fronten

Unser Fokus: Hilfslieferungen in das Krisengebiet zu bringen

Gemeinsam mit unserer Partnerorganisation 3 Musketiere Reutlingen e.V. sind wir bereits seit Montag, den 28. Februar 2022 an der polnisch-ukrainischen Grenze aktiv, haben Geflüchtete versorgt und Unterkünfte eingerichtet. Inzwischen fokussieren wir uns darauf, Hilfslieferungen in das Krisengebiet zu bringen. Mit der Unterstützung unseres Partners Apotheker Helfen e.V. versorgen wir diverse Kliniken, unter anderem ein Kinderkrankenhaus in Lwiw, mit medizinischen Hilfsgütern und liefern notwendige Güter bis an die Fronten.

Das Ziel unseres ersten Teams war Radymno, ein kleiner Ort direkt am Grenzübergang. Tausende aus der Ukraine geflüchtete Menschen waren in diesem Dorf bereits angekommen. Unser Team klärte den Bedarf vor Ort ab und vernetzte sich mit den zivilen und militärischen Entscheidungsträgern in Polen und in der Ukraine. Mittlerweile passieren unsere Mitarbeiter regelmäßig die Grenze, um Güter nach Lwiw und weiter ins Land zu liefern. Dabei eruieren sie ständig den Bedarf der Menschen im Krisengebiet, den wir nach Möglickeit zu decken versuchen.

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine – und damit mitten in Europa. Unmittelbar nach den ersten russischen Angriffen setzten sich riesige Flüchtlingsströme von Menschen in Bewegung, zunächst innerhalb der Ukraine und in Richtung der Nachbarstaaten. Die Geflüchteten – Frauen, Kinder und alte Menschen – sind erschöpft und traumatisiert, einige von ihnen krank oder verletzt.

Auch über unsere Partner 3 Musketiere und Frankenkonvoi kommen mehrfach die Woche Transporter in unserer Lagerhalle in Radymno an. Sie liefern vor allem medizinische Güter und Verbandsmaterial, Lebensmittel, Babynahrung und Windeln, Schlafsäcke und Power Banks. Die Listen der Dinge, die die Menschen im Kriegsgebiet benötigen, ändert sich ständig. Wir versuchen, hier Schritt zu halten und ausschließlich bedarfsorientiert zu liefern. Von unserem Lager aus fahren regelmäßig mehrere 3,5 Tonner mit Material über die Grenze in die Ukraine. Neben einem Kinderkrankenhaus versorgen wir verschiedene Stationen, bis tief ins Innere der Ukraine hinein.

Ein zweiter Hilfskorridor wurde nun Mitte März 2022 über die rumänische Grenze eröffnet. Eine weitere Lagerhalle auf ukrainischer Seite ergänzt dort die Logistik. Wir haben Transportunternehmen und Fahrzeuge aller Art mobilisiert, um medizinische Güter in Krankenhäuser bis nach Charkiw und Kiew zu transportieren.

Die Welt ist geschockt von dieser beispiellosen Tragödie in Europa, von dem Krieg in unserer unmittelbaren Nachbarschaft. Unserer Wut und Trauer wollen wir nun schnelles und entschlossenes Handeln folgen lassen, um das Leid der ukrainischen Bevölkerung zu lindern. Jeder Einzelne kann uns dabei helfen!

Zugehörige Beiträge

Ihre Spende kommt an

Unser Ausgaben und Einnahmen werden regelmäßig vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) überprüft. Es bescheinigt uns seit 2009 regelmäßig eine ordnungsgemäße Verwendung der Spendengelder, weshalb wir zum Tragen des entsprechenden Siegels berechtigt sind.

Bereits seit der Krimkrise 2014 dauert der bewaffnete Konflikt in der Ukraine an. Vor allem im den teilweise von prorussischen Separatisten kontrollierten Gebieten in der Ostukraine kämpfen seitdem von Russland unterstützte Milizen und reguläre russische Streitkräfte auf der einen Seite gegen ukrainische Truppen und eine Freiwilligenmiliz auf der anderen Seite. Seit Jahren lebt die Bevölkerung dort in einer humanitären Krisenlage. In der Nacht vom 23. auf den 24. Februar nun wurde das gesamte Staatsgebiet der Ukraine von Russland angegriffen. Aus allen Teilen der Ukraine flüchteten vor allem ältere Menschen, Frauen und Kinder in Richtung der angrenzenden Länder, während alle Männer zwischen 18 und 60 Jahren zurückbleiben mussten, um sich zur Verteidigung ihres Landes bereit zu halten. Viele Familien haben inzwischen in Europa Zuflucht gefunden, viele halten sich auch in Flüchtlingslagern in weniger umkämpften Gebieten in der Ukraine auf. Durch den andauernden Krieg wird die Versorgung der Bevölkerung in der Ukraine mit Lebensmitteln immer schwieriger. Auch andere, dringend benötigte Güter wie medizinische Produkte und Hygieneartikel fehlen überall im Land.

Wir sind überwältigt von den vielen Hilfsangeboten. Da wir auf einen sich ständig ändernden Bedarf reagieren müssen, ist uns mit Geldspenden am besten geholfen.

SPENDENKONTO:
Sparkasse Landsberg-Dießen
BIC: BYLADEM1LLD
IBAN: DE66700520600000014001

Sofortige Hilfe ist dringend notwendig! Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie uns, Hilfkonvois auf den Weg in die Grenzregion zu schicken und vor Ort eine mobile Klinik zu errichten.

Ihr Ansprechpartner

Kathrin Müller

  • +49 8191 4287 832

Spenden Sie jetzt

Bank
IBAN
BIC

Sparkasse Landsberg-Dießen
DE66 7005 2060 0000 0140
01BYLADEM1LLD

Mit einer Fördermitgliedschaft unterstützen Sie uns nachhaltig und ermöglichen uns eine längerfristige und vernünftige Projektplanung.

Aus Kostengründen versenden wir Zuwendungsbestätigungen für Beträge über € 200,– automatisch am Anfang des Folgejahres (bitte geben Sie dafür unbedingt eine vollständige Adresse im Verwendungszweck an). Für Beträge unter € 200,– genügt beim Finanzamt die Vorlage des Kontoauszuges.

Falls Sie dennoch sofort eine Zuwendungsbestätigung wünschen, geben Sie uns bitte Bescheid, damit wir diese zuschicken können.

Schön, dass Sie helfen wollen!

ALTRUJA-PAGE-VDX3

Ihr Ansprechpartnerin

Sabine Sakals

  • +49 8191 4287 832

Spenden Sie jetzt

Bank
IBAN
BIC

Sparkasse Landsberg-Dießen
DE66 7005 2060 0000 014001
BYLADEM1LLD

Bank
IBAN
BIC

VR-Bank Landsberg-Ammersee
DE31 7009 1600 0005 7909 99
GENODEF1DSS

Mit einer Fördermitgliedschaft unterstützen Sie uns nachhaltig und ermöglichen uns eine längerfristige und vernünftige Projektplanung.

Aus Kostengründen versenden wir Zuwendungsbestätigungen für Beträge über € 200,– automatisch am Anfang des Folgejahres (bitte geben Sie dafür unbedingt eine vollständige Adresse im Verwendungszweck an). Für Beträge unter € 200,– genügt beim Finanzamt die Vorlage des Kontoauszuges.

Falls Sie dennoch sofort eine Zuwendungsbestätigung wünschen, geben Sie uns bitte Bescheid, damit wir diese zuschicken können.

Unsere Partner

2023-03-09T12:02:13+00:00
Nach oben