Radeln für den Frieden

Radeln für den Frieden


Die begeisterte Rennradfahrerin Marina Wiebe aus Meppen plant unter dem Motto „Radeln für den Frieden“ am Samstag, den 30. April 2022, eine ganz besondere Fahrradtour. Mit ihrer Aktion möchte sie ein Signal für den Weltfrieden setzen und nebenbei ganz praktisch Spenden für die weltweite Arbeit von LandsAid sammeln.

Um ihrem Anliegen Ausdruck zu verleihen, hat sich Marina Wiebe eine ganz besondere Route ausgedacht: Die Tour mit insgesamt 150 Kilometern erstreckt sich in Form einer Friedenstaube durch das Emsland. Los geht es am 30. April 2022 in Meppen, die Route führt durch die Tinner Dose-Sprakeler Heide, einmal um Haselünne herum und endet wieder in Meppen.

Voraussichtlich 6,5 Stunden wird die 42 -Jährige dafür in die Pedale treten. Für ihre Friedensaktion sucht Frau Wiebe nun Sponsoren, um neben dem Zeichen durch das Symbol der Friedenstaube ganz praktisch einen Beitrag zur Friedensstiftung weltweit zu leisten:

Das durch die Aktion gesammelte Geld soll vollständig in die Projekte von LandsAid e.V. fließen. Die Hilfsorganisation führt seit mehr als 15 Jahren Projekte in vielen von Krieg, Krisen und Umweltkatastrophen betroffenen Ländern durch.

Wir freuen uns sehr über diese großartige Idee – vielen Dank für so viel Engagement!

Schreibe einen Kommentar