GYMNASIUM BUCHLOE FÜR UGANDA : BILDUNG FÜR ALLE

Mehr als sieben Jahre Engagement der SchülerInnen der Uganda-AG des Gymnasiums Buchloe

Schülerinnen und Schüler aus Buchloe engagieren sich für St.-Veronica-School

Dezember 2022: Beim jährlichen Weihnachtskonzert des Gymnasiums Buchloe stellten die jungen Musikerinnen und Musiker der Schule in besinnlicher Atmosphäre ihr Können unter Beweis. Wie immer kümmerte sich die Uganda AG gemeinsam mit der Fair Trade AG um das Catering und versorgte das Publikum mit belegten Semmeln, Lebkuchen und Getränken. Der Erlös in Höhe von insgesamt 750 Euro ging an die Kauferinger Hilfsorganisation LandsAid, die damit die St. Veronica Community School im Kibaale District Uganda unterstützt. Die Firma Reisch Gebäudemanagement aus Bad Saulgau spendete zusätzliche 2.000 Euro.

„Durch eine Einladung zum Weihnachtskonzert, in der auch die Aktion der Uganda-AG erwähnt wurde, sind wir auf das LandsAid-Projekt aufmerksam geworden“, berichtet Heinz Beutler, Geschäftsführer von Reisch Gebäudemanagement, damals Bauherr des Gymnasiums Buchloe. Jedes Jahr zur Weihnachtszeit suche sich das Unternehmen Projekte aus dem Umfeld der Schule aus, die „gut und sinnvoll“ sind, so Beutler. Dieses Mal sei die Wahl auf das St-Veronica-School-Projekt von LandsAid in Uganda gefallen, denn es sei eine „wirklich gute Sache“.

Seit mehr als sieben Jahren engagieren sich 20 bis 30 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums in der Uganda AG, die die Englisch- und Geographielehrerin Anja Heuberger im Jahr 2015 ins Leben gerufen hat. Seit vielen Jahren ist sie LandsAid als Mitglied verbunden. Bei jedem Schulfest – etwa beim alljährlichen Sommer- oder Weihnachtskonzert – übernehmen die engagierten Kinder und Jugendlichen das „Catering für den guten Zweck“. Ziel ist es immer, Geld für die St. Veronica Schule, zu der auch ein Waisenhaus gehört, zu sammeln.

„Unseren Schülerinnen und Schülern machen die Aktionen großen Spaß“, freut sich Heuberger. Vor allem, dass sie damit konkret etwas bewirken können, sei ihnen wichtig. „Es ist gut zu wissen, dass wir anderen Menschen helfen können und das gesamte Geld, das wir einnehmen, an die Menschen geht, die es auch wirklich brauchen“, sagt etwa Johanna aus der sechsten Klasse. „Ich wünsche mir, dass Kinder, die nicht so viel besitzen, genauso zur Schule gehen können wie wir“, betont Anabel aus der fünften Klasse. Und Elftklässler Klaas findet es „ein gutes Gefühl, etwas bewirken zu können, damit jeder die Chance auf Bildung hat.“

Die St. Veronica Community School wurde 2005 gegründet. Seitdem besuchen etwa 140 Kinder – überwiegend Waisenkinder und Mädchen, einschließlich rund ein Dutzend Kindern mit Behinderungen – aus dem abgelegenen ländlichen Gebiet dort den Unterricht. Seit 2008 unterstützt LandsAid die Schule. Uganda ist ein äußerst kinderreiches Land und nicht allen Kindern kann eine adäquate Schulbildung verschafft werden. Die meisten Familien haben mehr als fünf Kinder und viele Eltern verfügen nicht über die Mittel, sie mit den benötigten Schulmaterialien zu versorgen.

In der Vergangenheit hat LandsAid für die St. Veronica School ein ganz neues Schulgebäude mit genügend Klassenzimmern aus Stein gebaut. Zuvor wurden Lehm und Holz als Baumaterialien genutzt, jedoch hatten Regen und Termiten die Gebäude jedes Jahr wieder zerstört. Aber auch nach dem Bau der Klassenzimmer ging die Hilfe weiter. Die Ausstattung der Räumlichkeiten mit Möbeln und Materialien war die nächste Herausforderung. Auch für Schulbücher und Schuluniformen fehlt es der kleinen, mit privaten Geldern – meist der Eltern – finanzierten St. Veronica Schule immer wieder an finanziellen Mitteln.

„Wir sind für jede Unterstützung dankbar und freuen uns sehr über das stetige Engagement der Uganda AG – und natürlich über die großzügige Spende des Unternehmens Reisch Gebäudemanagement“, sagt LandsAid-Geschäftsführer Dirk Growe. „Wir möchten den Kindern die Möglichkeit bieten, Bildung zu genießen und ein gutes Lernumfeld schaffen, damit sie später Ihr Leben in ihre eigenen Hände nehmen können.“

Wir freuen uns sehr über diese nun schon so lange andauernde, treue Unterstützung für unser Projekt im Kibaale District Uganda. Vielen Dank allen engagierten Lehrkräften und den Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Buchloe!

Zugehörige Beiträge

Es ist immer wieder schön, wenn Menschen zusammenkommen und feiern – und dabei auch diejenigen im Blick behalten, denen es nicht so gut geht. Möchten Sie gerne eine Veranstaltung für unsere Projekte initiieren? Sprechen Sie uns an, wir unterstützen Sie gerne dabei!

Ihr Ansprechpartner

Kathrin Müller

  • +49 8191 4287 832

Spenden Sie jetzt

Bank
IBAN
BIC

Sparkasse Landsberg-Dießen
DE66 7005 2060 0000 0140
01BYLADEM1LLD

Bank
IBAN
BIC

VR-Bank Landsberg-Ammersee
DE31 7009 1600 0005 7909 99
GENODEF1DSS

Mit einer Fördermitgliedschaft unterstützen Sie uns nachhaltig und ermöglichen uns eine längerfristige und vernünftige Projektplanung.

Aus Kostengründen versenden wir Zuwendungsbestätigungen für Beträge über € 200,– automatisch am Anfang des Folgejahres (bitte geben Sie dafür unbedingt eine vollständige Adresse im Verwendungszweck an). Für Beträge unter € 200,– genügt beim Finanzamt die Vorlage des Kontoauszuges.

Falls Sie dennoch sofort eine Zuwendungsbestätigung wünschen, geben Sie uns bitte Bescheid, damit wir diese zuschicken können.

Ihre Spende kommt an

Die UNO-Flüchtlingshilfe ist der nationale Partner des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen (UNHCR). Bereits seit 1980 unterstützt sie dessen Hilfsprogramme für Flüchtlinge in aller Welt. In ihrer Spendenverwendung handelt sie stets seriös und effizient. Dies wird ihr mit dem Spendensiegel vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) bescheinigt.

Schön, dass Sie helfen wollen!

ALTRUJA-PAGE-VDX3

O-Töne zweier Spender

(Stephanie J., spendete 100€ für Haiti)
„Die Mitarbeiter von LandsAid e.V. konnte ich in Seminare für die Ausbildung für humanitäre Einsatzkräfte erleben und dadurch einen Einblick in die Projektarbeit gewinnen und das Herzblut, in das die Menschen hineinstecken. LandsAid ist eine Organisation, die wirklich lohnenswert ist und jedweder Unterstützung bedarf. Diese Menschen leisten eine großartige und ehrliche Arbeit, die auch sehr gut transparent gemacht wird! Auch in Newsletter werden die Menschenschicksale und die Arbeit des medizinischen Teams auf eine humane und liebevolle Art erzählt.“

(Iris M., spendete 50€ für Haiti)
Bei Seminaren für Einsatzkräfte habe ich Lands Aid als seriöse und vor allem sehr kompetente Organisation kennen gelernt. In Zusammenarbeit mit Apotheker ohne Grenzen, bei der ich Mitglied bin, wurden sehr erfolgreiche Projekte durchgeführt. Da ich Dr. Hettel beruflich kenne, habe ich volles Vertrauen in das Gelingen dieses Projekts. Hier kommt die Spende 1 : 1 an.

Unsere Partner

2023-01-16T12:24:54+00:00
Nach oben