WEIHNACHTSSPENDE VON ALDI LOGISTIKZENTRUM KLEINAITINGEN

Tolle Zusammenarbeit seit Beginn unserer Hilfslieferungen für die Ukraine

Weihnachtsspende in Höhe von 3.000 €

Wir freuen uns sehr über die „Weihnachtsspende“ in Höhe von 3.000 Euro vom Aldi Logistikzentrum Kleinaitingen! Vergangenen Montag hat unsere Projektmitarbeiterin Susanne Dreschl-Bogale in der Aldi-Filiale Kaufering den symbolischen Spendenscheck entgegengenommen. Überreicht wurde er durch Filialleiterin Franziska Langfritz. Schon kurz nach Ausbruch des Ukrainekrieges begann eine gut funktionierende Zusammenarbeit zwischen Aldi und LandsAid – um sich gemeinsam für die Menschen in der Ukraine zu engagieren.

Nur wenige Tage nach Beginn des mittlerweile fast zehn Monate andauernden Krieges starteten wir unser Nothilfeprojekt an der polnisch-ukrainischen Grenze, das bis heute andauert. Stand zu Anfang die Versorgung der Menschen in der Grenzregion und ihre Unterbringung in Notunterkünften im Vordergrund, wurde nach dem Nachlassen der Flüchtlingsströme der Fokus auf die Lieferung und Weiterverteilung von Hilfsgütern in die Ukraine selbst gelegt. Nach und nach wurde ein Logistiknetz ausgebaut, das stetig größer wurde.

Lebensmittel und Hygieneartikel aus Deutschland schnell in die Ukraine bringen, und zwar genau dorthin, wo sie gebraucht wurden, war neben medizinischen Hilfslieferungen ein Schwerpunkt. Mit dem LandsAid-40-Tonner oder auch in kleineren Transportern wurde die Ware zum Lager in Radymno gefahren – um von dort aus gezielt und bedarfsgerecht weiterverteilt zu werden, etwa an Flüchtlingsunterkünfte, kirchliche Einrichtungen oder an ukrainische Partner, die in eigenen Transportern bis in die umkämpften Gebiete fahren. Ab April haben wir begonnen, Hilfsgüter auch lokal, in Polen und in der Ukraine, zu beschaffen. Rund zwei Drittel der Hilfsgüter (haltbare Lebensmittel, Hygieneartikel und Babywindeln) wurden in Deutschland eingekauft. Ein wichtiger Partner dabei von Beginn an: Aldi Kleinaitingen.

Ersten Auswertungen unserer Projektabteilung zufolge haben wir im Laufe der Zeit ganze 100 Paletten haltbare Lebensmittel – etwa Konserven wie Eintöpfe oder Ravioli, Porridge, Müsliriegel oder Dosenfisch – und Hygieneartikel von Aldi bezogen, was einer geschätzten Gesamtmenge von 70 Tonnen Hilfsgütern entspricht. Das Aldi-Team hat dabei immer sehr schnell, flexibel und unkompliziert die von uns bestellte Ware zusammengestellt. Auch war von Anfang an eine riesige Hilfsbereitschaft da: Die Ware wurde beispielsweise kostenfrei zum LandsAid-Truck im Landsberger Industriegebiet geliefert.

„Schon kurz nach Kriegsausbruch hat sich LandsAid an uns gewendet“, erinnert sich auch Erwin Wegmeier, Leiter Logistik & Services Aldi Kleinaitingen. „Da die Organisation ihren Sitz in unmittelbarer Nähe zu uns hat, waren wir sofort bereit, hier unsere Unterstützung zu zeigen.“ Der regionale Bezug ist dem Unternehmen wichtig. „Über die Berichterstattung haben wir mitbekommen, welches Leid und welche Vertreibungen der Krieg ausgelöst hat“, sagt Wegmeier. „Als Unternehmen der Lebensmittelgrundversorgung sehen wir es als wichtig an, hier unsere Unterstützung zu zeigen und möglichst schnell Ware zur Verfügung zu stellen.“ Außer LandsAid gibt es noch zwei andere Organisationen, die Aldi Kleinaitingen in der Ukraine-Hilfe regelmäßig mit Kommissionierung und Anlieferung unterstützt hat.

„Mit LandsAid ist die Abwicklung von Anfang an reibungslos vergelaufen. Die Zusammenarbeit war immer gut“, freut sich Wegmeier. Grund genug für das engagierte Unternehmen, einen Teil des in diesem Jahr zusätzlich zur Verfügung stehenden Spendenbudgets an unsere Organisation weiterzugeben. Die 3.000 Euro sollen dabei frei verwendbar sein, betont Wegmeier – dort, wo die Hilfe am Nötigsten ist und das Geld am sinnvollsten eingesetzt werden kann. Wir freuen uns sehr über die Spende. Vielen Dank dafür – aber auch für die großartige Unterstützung bei der Beschaffung von Hilfsgütern im Rahmen unseres Nothilfe-Projektes in der Ukraine. Für das geht es jetzt etwa mit der Intensivierung der Winterhilfe weiter. Auch haben wir einige Notstromgeneratoren angeschafft – um den häufigen Stromausfällen im Land entgegenzuwirken.

Auch einige andere Organisationen im Zuständigkeitsgebiet von Aldi Kleinaitingen dürfen sich übrigens über Anteile aus dem Weihnachts-Spendenbudget freuen. Von seinem Logistikzentrum aus betreut das Unternehmen 105 Filialen aus dem südlichen Bayerisch-Schwaben und dem westlichen Oberbayern – eine davon hat ihren Sitz in Kaufering.

Zugehörige Beiträge

Weiterhin benötigen die Menschen in der Ukraine dringend unsere Hilfe. Nahrungsmittel, Hygieneartikel sowie Medikamente und Krankenhausbedarf werden ständig benötigt. Nun ist der Winter angebrochen und viele Menschen müssen bei eisigen Temperaturen oft über lange Etappen ohne Strom und/oder Heizung auskommen. Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende, damit wir weiterhin helfen können!

Ihr Ansprechpartner

Kathrin Müller

  • +49 8191 4287 832

Spenden Sie jetzt

Bank
IBAN
BIC

Sparkasse Landsberg-Dießen
DE66 7005 2060 0000 0140
01BYLADEM1LLD

Bank
IBAN
BIC

VR-Bank Landsberg-Ammersee
DE31 7009 1600 0005 7909 99
GENODEF1DSS

Mit einer Fördermitgliedschaft unterstützen Sie uns nachhaltig und ermöglichen uns eine längerfristige und vernünftige Projektplanung.

Aus Kostengründen versenden wir Zuwendungsbestätigungen für Beträge über € 200,– automatisch am Anfang des Folgejahres (bitte geben Sie dafür unbedingt eine vollständige Adresse im Verwendungszweck an). Für Beträge unter € 200,– genügt beim Finanzamt die Vorlage des Kontoauszuges.

Falls Sie dennoch sofort eine Zuwendungsbestätigung wünschen, geben Sie uns bitte Bescheid, damit wir diese zuschicken können.

Ihre Spende kommt an

Die UNO-Flüchtlingshilfe ist der nationale Partner des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen (UNHCR). Bereits seit 1980 unterstützt sie dessen Hilfsprogramme für Flüchtlinge in aller Welt. In ihrer Spendenverwendung handelt sie stets seriös und effizient. Dies wird ihr mit dem Spendensiegel vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) bescheinigt.

Schön, dass Sie helfen wollen!

ALTRUJA-PAGE-VDX3

O-Töne zweier Spender

(Stephanie J., spendete 100€ für Haiti)
„Die Mitarbeiter von LandsAid e.V. konnte ich in Seminare für die Ausbildung für humanitäre Einsatzkräfte erleben und dadurch einen Einblick in die Projektarbeit gewinnen und das Herzblut, in das die Menschen hineinstecken. LandsAid ist eine Organisation, die wirklich lohnenswert ist und jedweder Unterstützung bedarf. Diese Menschen leisten eine großartige und ehrliche Arbeit, die auch sehr gut transparent gemacht wird! Auch in Newsletter werden die Menschenschicksale und die Arbeit des medizinischen Teams auf eine humane und liebevolle Art erzählt.“

(Iris M., spendete 50€ für Haiti)
Bei Seminaren für Einsatzkräfte habe ich Lands Aid als seriöse und vor allem sehr kompetente Organisation kennen gelernt. In Zusammenarbeit mit Apotheker ohne Grenzen, bei der ich Mitglied bin, wurden sehr erfolgreiche Projekte durchgeführt. Da ich Dr. Hettel beruflich kenne, habe ich volles Vertrauen in das Gelingen dieses Projekts. Hier kommt die Spende 1 : 1 an.

Unsere Partner

2022-12-15T09:26:02+00:00
Nach oben