GROßEINKAUF FÜR DIE SUPPENKÜCHE

Weitere Hilfe für Mama Mickey´s Suppenküche in einem der Townships nahe Kapstadt

Ich will helfen

Sachverhalt & was Ihre Spende bewirkt

Unsere Hilfe für die engagierte „Mama Mickey“ und ihre „Suppenküche“ in einem der größten Townships in Südafrika geht weiter. Rund 350 Menschen versorgt die 64-jährige Mickey Winniefred Linda mittlerweile täglich mit einer warmen Suppe. Gemeinsam mit der Münchener Organisation „Zimtsterne“ helfen wir ihr, den dringend erforderlichen Ausbau ihrer „Suppenküche“ voranzubringen. Die Finanzierung für das Grundstück, auf dem ein neues Gebäude entstehen soll, ist bereits gesichert.

Wir freuen uns, dass wir ihr ganz aktuell nochmals 1.000 Euro für den Einkauf täglich benötigter Lebensmittel zur Verfügung stellen konnten. Im April war Zimtsterne-Vorstand Conny mit ihrem Sohn vor Ort, um einen Großeinkauf für die Suppenküche zu tätigen. Ob Reis, Mais, Bohnen, Linsen, Öl, Haferflocken oder Zucker – Einkaufswagen und Kofferraum waren mehr als voll.

Zudem wurde ein Teil des Geldes für das Auffüllen von Gasflaschen verwendet, sodass aus all den Einkäufen die leckeren und gehaltvollen Suppen überhaupt erst gekocht werden können. „Auch ein Blutdruckmessgerät und ein Fieberthermometer haben wir gekauft“, berichtet Conny. Denn längst ist die Suppenküche zu so viel mehr geworden: Sie ist auch Kinderhort, Bildungszentrum, Wohlfühloase und Krankenstation.

So wurde eigens ein kleines Zimmerchen eingerichtet, in dem sich tagsüber zwei Krankenschwestern aufhalten. Die hiesige Klinik hat sie Mama Mickey „entliehen“ – aus Dankbarkeit. Denn Mickey lässt ihnen durch einen Fahrer täglich 80 Tupper-Schüsselchen mit guter, nahrhafter Suppe für ihre Patienten zukommen. Im Gegenzug dazu kümmern sich die beiden Schwestern nun um die Kranken, die zu Mama Mickey kommen. Was für eine schöne und sinnvolle Kooperation!

Zugehörige Beiträge

Ihre Spende kommt an

Die UNO-Flüchtlingshilfe ist der nationale Partner des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen (UNHCR). Bereits seit 1980 unterstützt sie dessen Hilfsprogramme für Flüchtlinge in aller Welt. In ihrer Spendenverwendung handelt sie stets seriös und effizient. Dies wird ihr mit dem Spendensiegel vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) bescheinigt.

Breite Teile der Bevölkerung Südafrikas bleiben vom wirtschaftlichen Fortschritt des Landes ausgeschlossen. So auch die Menschen in den Armen-vierteln, den sogenannten Townships, bei Kapstadt. Armut und Perspektivlosigkeit prägen hier den Alltag. Arbeitslosigkeit ist allgegenwärtig. Die meisten der Bewohner sind Menschen ohne Schulabschluss oder gar abge-schlossener Ausbildung. Das führt zu hohen Kriminalitäts- und Gewaltraten. Drogenmissbrauch, Alkohol und Prostitution sind weit verbreitet. Es mangelt an Hygiene und medizinischer Versorgung. Viele Menschen wohnen auf wenigen Quadratmetern, oft in Wellblechhütten. Häufig teilen sich in den Townships viele Familien eine Toilette – und die liegt in der Regel au-ßerhalb der eigenen vier Wände. In den Townships gibt es nur wenig qualifizierte Betreuungsangebote für Kinder. Daher sind sie oftmals für Stunden unbeaufsichtigt und werden in ihrer Entwicklung nicht ausreichend gefördert.

Ihr Ansprechpartner

Kathrin Müller

  • +49 8191 4287 832

Spenden Sie jetzt

Bank
IBAN
BIC

Sparkasse Landsberg-Dießen
DE66 7005 2060 0000 0140
01BYLADEM1LLD

Oder:

Online spenden

Mit einer Fördermitgliedschaft unterstützen Sie uns nachhaltig und ermöglichen uns eine längerfristige und vernünftige Projektplanung.

Aus Kostengründen versenden wir Zuwendungsbestätigungen für Beträge über € 200,– automatisch am Anfang des Folgejahres (bitte geben Sie dafür unbedingt eine vollständige Adresse im Verwendungszweck an). Für Beträge unter € 200,– genügt beim Finanzamt die Vorlage des Kontoauszuges.

Falls Sie dennoch sofort eine Zuwendungsbestätigung wünschen, geben Sie uns bitte Bescheid, damit wir diese zuschicken können.

Schön, dass Sie helfen wollen!

ALTRUJA-PAGE-VDX3

O-Töne zweier Spender

(Stephanie J., spendete 100€ für Haiti)
„Die Mitarbeiter von LandsAid e.V. konnte ich in Seminare für die Ausbildung für humanitäre Einsatzkräfte erleben und dadurch einen Einblick in die Projektarbeit gewinnen und das Herzblut, in das die Menschen hineinstecken. LandsAid ist eine Organisation, die wirklich lohnenswert ist und jedweder Unterstützung bedarf. Diese Menschen leisten eine großartige und ehrliche Arbeit, die auch sehr gut transparent gemacht wird! Auch in Newsletter werden die Menschenschicksale und die Arbeit des medizinischen Teams auf eine humane und liebevolle Art erzählt.“

(Iris M., spendete 50€ für Haiti)
Bei Seminaren für Einsatzkräfte habe ich Lands Aid als seriöse und vor allem sehr kompetente Organisation kennen gelernt. In Zusammenarbeit mit Apotheker ohne Grenzen, bei der ich Mitglied bin, wurden sehr erfolgreiche Projekte durchgeführt. Da ich Dr. Hettel beruflich kenne, habe ich volles Vertrauen in das Gelingen dieses Projekts. Hier kommt die Spende 1 : 1 an.

Unsere Partner

2022-10-31T19:32:35+00:00
Nach oben