Ein Container als Kindergarten

LandsAid realisiert Maßnahme zur psychosozialen Unterstützung für vom Erdbeben betroffene Kinder

Spielen und Lernen

November 2023: In einem ersten Projektteil unseres Bildungs- und Sozialprojektes verteilten wir dringend benötigte Schulbücher an 500 Achtklässler aus Hatay und Adana (wir hatten Euch schon darüber berichtet). Unsere Maßnahme beinhaltet jedoch eine weitere wichtige Säule, die sich besonders an die kleineren, noch nicht schulreifen Kinder der zahlreichen durch die verheerenden Erdbeben obdachlos gewordenen Familien richtet.

Für sie stellen wir in einem Containerdorf in Büyükdalyan (Antakya, Provinz Hatay) einen maßgeschneiderten Container zur Verfügung, den wir mithilfe unserer lokalen Partnerorganisation Heirloom Seed Swap Association zu einem Kindergarten umfunktionieren werden.

Auch mehr als neun Monate nach den schweren Erdbeben in der Türkei und in Syrien müssen Betroffene in provisorischen Zelt- oder Containerstädten leben. Der Wiederaufbau verläuft schleppend und es wird noch lange dauern, bis die Menschen wieder in normale Wohnungen und Häuser ziehen können.

Besonders schwer ist diese Situation für Kinder und Jugendliche. Während für die Schulkinder in Adana etwa eine Indoor-Sporthalle auf die Schnelle zu Klassenzimmern umfunktioniert wurde und in Hatay eine Containerschule eröffnet werden konnte, hatten die kleineren Kinder bisher noch keinen Raum zum Spielen.

Während der Sommermonate konnten sie sich gut im Freien aufhalten, hier spielen und toben. Durch eine andere, lokale NGO hatten die Kleinen bereits einiges an Spielzeug und Malutensilien erhalten. Da es in der Region im Winter jedoch empfindlich kalt werden kann, möchten wir für die Kinder nun einen Spiel- und Lerncontainer zur Verfügung stellen. In diesem 48 Quadratmeter großen Container ist eine Klimaanlage eingebaut, mit der der Raum auch beheizt werden kann. Die Kinder werden es somit im Sommer angenehm kühl und im Winter wohlig warm haben.

 

Während ihre Eltern tagsüber auf den umliegenden Feldern oder in der Landwirtschaft arbeiten, können sich ihre Kinder im Kindergarten-Container aufhalten, hier spielen, malen, tanzen und singen sowie erste Vorschulkenntnisse erlangen. Natürlich dürfen auch ältere Kinder den Container nutzen, lernen, lesen oder gemeinsam mit den Jüngeren spielen.

Ehrenamtliche Frauen aus dem Containerdorf kümmern sich um die Betreuung der Kinder. Der Spiel- und Lerncontainer wird ihnen sicherlich einen Lichtblick verschaffen und eine Perspektive in ihrem Alltag bieten. Rund 150 Kinder und Jugendliche, die in dem Containerdorf leben, können mit dieser Maßnahme erreicht werden.

 

Ihre Spende kommt an

Unser Ausgaben und Einnahmen werden regelmäßig vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) überprüft. Es bescheinigt uns seit 2009 regelmäßig eine ordnungsgemäße Verwendung der Spendengelder, weshalb wir zum Tragen des entsprechenden Siegels berechtigt sind.

Unser Einsatz im Erdbebengebiet wird uns sicherlich noch sehr lange beschäftigen. Auch das aktuelle Projekt wird unterstützt durch Aktion Deutschland Hilft.

Aber auch Ihre Hilfe ist immens wichtig. Unterstützen auch Sie die immer noch unter den Folgen des verheerenden Erdbebens leidenden Menschen.

Am 6. Februar 2023 erschütterten zwei verheerende Erdbeben mit einer Stärke von 7,7 und 7,6 auf der Richterskala die Türkei. Den ersten Beben folgten über Tausende von Nachbeben. Die Auswirkungen waren in allen zehn Provinzen zu spüren, in denen der Ausnahmezustand ausgerufen wurde, wobei die Regionen Elazığ, mit Hatay, Kahramanmaras und Gaziantep, am stärksten betroffen waren. Zehntausende Menschen sind gestorben oder wurden schwer verletzt. Das betroffene Gebiet ist riesig.

Viele Gebäude, darunter auch Schulen und Kindergärten, wurden durch die Erdbebenkatastrophe komplett zerstört oder aufgrund von Sicherheitsbedenken geschlossen. Millionen Menschen verloren ihr Obdach.

Die lokale Hilfsorganisation Heirloom Seed Swap Association arbeitet seit dem ersten Tag nach den Erdbeben in Antakya in der Provinz Hatay. Dort haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der NGO, unter anderem von den lokalen Behörden, Land zur Verfügung gestellt bekommen, auf dem sie ihre Projekte durchführen können. Auf dem Gelände stehen bereits viele Wohncontainer. Es leben dort mehr als 200 Kinder.

Das Projekt wird unterstützt durch Aktion Deutschland Hilft.

Ihre Ansprechpartnerin

Sabine Sakals

  • +49 8191 4287 832

Spenden Sie jetzt

Bank
IBAN
BIC

Sparkasse Landsberg-Dießen
DE66 7005 2060 0000 014001
BYLADEM1LLD

Bank
IBAN
BIC

VR-Bank Landsberg-Ammersee
DE31 7009 1600 0005 7909 99
GENODEF1DSS

Mit einer Fördermitgliedschaft unterstützen Sie uns nachhaltig und ermöglichen uns eine längerfristige und vernünftige Projektplanung.

Aus Kostengründen versenden wir Zuwendungsbestätigungen für Beträge über € 200,– automatisch am Anfang des Folgejahres (bitte geben Sie dafür unbedingt eine vollständige Adresse im Verwendungszweck an). Für Beträge unter € 200,– genügt beim Finanzamt die Vorlage des Kontoauszuges.

Falls Sie dennoch sofort eine Zuwendungsbestätigung wünschen, geben Sie uns bitte Bescheid, damit wir diese zuschicken können.

Zugehörige Beiträge

Schön, dass Sie helfen wollen!

ALTRUJA-PAGE-VDX3

Ihr Ansprechpartnerin

Sabine Sakals

  • +49 8191 4287 832

Spenden Sie jetzt

Bank
IBAN
BIC

Sparkasse Landsberg-Dießen
DE66 7005 2060 0000 014001
BYLADEM1LLD

Bank
IBAN
BIC

VR-Bank Landsberg-Ammersee
DE31 7009 1600 0005 7909 99
GENODEF1DSS

Mit einer Fördermitgliedschaft unterstützen Sie uns nachhaltig und ermöglichen uns eine längerfristige und vernünftige Projektplanung.

Aus Kostengründen versenden wir Zuwendungsbestätigungen für Beträge über € 200,– automatisch am Anfang des Folgejahres (bitte geben Sie dafür unbedingt eine vollständige Adresse im Verwendungszweck an). Für Beträge unter € 200,– genügt beim Finanzamt die Vorlage des Kontoauszuges.

Falls Sie dennoch sofort eine Zuwendungsbestätigung wünschen, geben Sie uns bitte Bescheid, damit wir diese zuschicken können.

Unsere Partner

2024-06-05T09:06:47+00:00
Nach oben